EVALUATION 3 :: Juni 2018

Während der zweijährigen Laufzeit des Projekts von Juli 2016 bis Juni 2018…

… wurden mehr als 148.000 Menschen allein durch die Veröffentlichungen von tanzfähig in Print- oder Sozialen Medien über den Verlauf des Projekts informiert

…haben sich Evelyne Walser-Wohlfarter und Bernhard Richarz etwa 2.300 Emails (geschätzt) geschrieben, um die Umsetzung der einzelnen Projektteile abzusprechen

… besuchten 120 Personen die tanzwissenschaftlichen Konferenz „Tanz Körper Erweiterung | Stretching the Physicality of Dance“

… wurden in 99 Überweisungen die Fördergelder von EACEA und Co-Finanzierungsfond des Berliner Senats für Kultur und Europa ausbezahlt

… wurden von tanzfähig 83 Posts auf Facebook erstellt

… führten Evelyne Walser-Wohlfarter und Bernhard Richarz 67 persönliche Gespräche mit Interessenten vor allem aus den Bereichen Tanz, Kultur allgemein, Inklusion oder Selbsthilfe, um das Projekt vorzustellen

… machten 21-mal Teilnehmerinnen und Teilnehmer an von tanzfähig organisierten Projektteile eine sog. Mobility Experience, d.h. überschritten die deutsche Grenze

… überschritten 17-mal die Projektbeteiligten von tanzfähig innereuropäische Grenzen, um an den von Partnern organisierten Projektteilen teilnehmen zu können

… wurden von tanzfähig elf Videos erstellt, um das Projekt zu dokumentieren, darunter ein 95-minütiger Dokumentarfilm über die choreographischen Forschungstage mit matanicola, ein Tanzfilm mit Audiodeskription und ein Film über die Konferenz mit deutschen und englischen Untertiteln

… sprachen auf der tanzwissenschaftlichen Konferenz „Tanz Körper Erweiterung | Stretching the Physicality of Dance“ sieben Referenten und Referentinnen mit Behinderung

… nahmen fünf behinderte Tänzerinnen und Tänzer über tanzfähig an den Labs in Uddevalla und Rovereto sowie an den choreographischen Forschungstagen in Berlin teil

… wurden von tanzfähig vier Veranstaltungen mit Partnern durchgeführt, nämlich zweimal mit dem HZT Berlin und je einmal mit dem Dachverband Tanz Deutschalnd und mit Berlinklusion, dem Netzwerk für Zugänglichkeit in Kunst und Kultur

… kam es in den Berliner Sophiensälen zu Aufführungen von drei Tanzstücken, an den Tänzerinnen und Tänzer mitwirkten, die über tanzfähig an „Moving Beyond Inclusion“ teilgenommen hatten, nämlich Andreas Guth in „Reverberation“ von Michael Turinsky, Bernhard Richarz in „Subjects of Position“ von Zwoisy Mears-Clarke und Silke Schönfleisch in „Bondage Duell“ mit Dasniya Sommer

… betrieb tanzfähig neben der offiziellen Website des Projekts noch zwei weitere Websites, nämlich eine zusammen mit dem Dachverband Tanz über die Konferenz und eine andere über die Umsetzung des Projekts aus Sicht der Initiative

… heirateten zwei der Projektbeteiligten von tanzfähig

… sprach ein Berliner Senator für Kultur und Europa ein Grußwort

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s